BrazeTec baut neues Produktions- und Bürogebäude in Alzenau

Der Weltmarktführer in Löt- und Verbundtechnologie BrazeTec investiert in die Zukunft – mit einem Neubau im bayerischen Alzenau. Innerhalb von rund eineinhalb Jahren entstand im Industriegebiet Nord auf rund 23.000 qm eine neue Produktionsstätte des hessisch-sächsischen Unternehmens der Saxonia-Gruppe.

Historischer Spatenstich

Nach einer mehr als zweijährigen Sondierungs- und Planungsphase war es Anfang 2022 endlich soweit: Am 31. März trafen sich die Vertreter des Unternehmens und der Region zum symbolischen ersten Spatenstich für das neue Produktions- und Bürogebäude von BrazeTec. Unter ihnen befanden sich der Geschäftsführer Torsten Warwas, BrazeTec-Projektleiter Uwe Barget, Bürgermeister Stephan Noll und Landrat Alexander Legler. Gemeinsam versenkten sie eine Zeitkapsel im Fundament, die neben einer Tageszeitung auch andere Hinweise auf die Zeit enthält.

Bauprojekt startet

Die Bauarbeiten auf dem 23.000 Quadratmeter großen Gelände begannen zügig. Der Boden wurde abgetragen, Rückstände jahrzehntealte Rückstände entsorgt und die Fundamente für die Produktionshalle und das zweigeschossige Verwaltungsgebäude gegossen. Der Hallenneubau umfasst rund 8.300 Quadratmeter, auf denen auch eine 1.100 Quadratmeter große Empore entstand, die die Büros für die produktionsnahen Bereiche und die Gemeinschaftsräume aufnimmt.

Der Umzug beginnt

Ende des Jahres wurde das Verwaltungsgebäude fertiggestellt. So konnten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung bereits im Dezember 2022 in ihre neuen Räumlichkeiten einziehen. Im März 2023 begann nach sorgfältiger logistischer Planung der Umzug der modernen Produktionsanlagen, der termingerecht am 31. Juni 2023 abgeschlossen werden konnte.

Nachhaltige Investitionen

BrazeTec investierte in seinen neuen Standort insgesamt rund 28 Millionen Euro. Neben den mit modernster Technik ausgestatteten Produktions- und Verwaltungsgebäuden entstand auch eine eigene Wasseraufbereitungsanlage. Außerdem wurde eine leistungsstarke Photovoltaik-Anlage auf dem Hallendach installiert.

Der Neubau des Produktions- und Verwaltungsgebäudes in Alzenau ist zweifellos ein bedeutendes Projekt für das Unternehmen und die gesamte Region. Geschäftsführer Torsten Warwas zeigte sich stolz auf das Erreichte: „Der Neubau zeigt unseren Anspruch als Weltmarktführer. Er ermöglicht es uns, weiter zu wachsen und unseren Kunden in Zukunft noch innovativere Produkte und Lösungen in der Verbundtechnologie anbieten zu können.“

Sicherheitsdatenblätter

Für unsere Kunden bieten wir einen besonderen Service. Auf Anfrage erhalten Sie Zugang zu unserer Sicherheitsdatenblätter-Datenbank. Dort haben Sie die Möglichkeit die aktuellste Version der Sicherheitsdatenblätter aller Produkte auszudrucken.

Anfrage

Sie haben Fragen zu unseren Produkten oder wollen mehr über unser Unternehmen erfahren? Dann kontaktieren Sie uns.